Saison 2007/2008
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Gnade vor Recht

Nach dem „Durchbruchspiel“ von Hoffenheim hat der 1. FC Köln endlich einmal überzeugend nachgelegt. Gegen einen insgesamt schwachen und überforderten Abstiegskandidaten aus Augsburg kamen die Geißböcke vor 39.200 Zuschauern zu einem ungefährdeten 3:0-Sieg, der leicht auch hätte höher ausfallen können. Matchwinner war wieder einmal Goalgetter Milivoje Novakovic, der zweimal traf.

Thomas Broich feiert seinen ersten Saisontreffer.

Dabei hätte der Stürmerstar beinahe auf seinen Einsatz verzichten müssen. Jedenfalls, wenn es nach Trainer Christoph Daum gegangen wäre. Der hatte den wegen unter der Woche erneut aufgetretener Alkoholeskapaden aufgefallenen Angreifer eigentlich aus dem Kader schmeißen wollen, wurde dann aber vom Mannschaftsrat um Kapitän Matthias Scherz darum gebeten, auf diese Maßnahme zu verzichten. Daum ließ Gnade vor Recht walten. Novakovic dankte es ihm. Den dritten Treffer steuerte der stark verbesserte Mittelfeldstratege Thomas Broich bei, dem Daum künftige Einsätze in der Startelf in Aussicht stellte. 

Tobias Gonscherowski
 

Patrick Helmes schirmt den Ball geschickt ab.

Die Mannschaft feiert „Sünder“ Milivoje Novakovic.

Nach dem überzeugenden Sieg gibt’s die Welle.

Die Innenverteidiger McKenna und Mohamad harmonieren endlich gut.

Christoph Daum ließ Gnade vor Recht ergehen.