Jahrgang 2005
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Eufonia hat den Kanadiern gezeigt, dass die Deutschen entgegen aller Vorurteile doch Humor haben – und wie!“ So die kanadische Organisatorin Mechtild Hoppenrath am Ende einer erfolgreichen Eufonia-Kanada-Tournee.
 

 
26 Mitglieder des Männerchors gaben im Herbst als kulturelle Humorbotschafter für Brühl und das Rheinland vier Konzerte in der ostkanadischen Provinz Ontario. Das erste Konzert mit Melodien der Beach Boys und BAP, aus Rossinis Barbier von Sevilla” und Hits der Comedian Harmonists fand am Trinity College der Universität Toronto statt. Der Deutsche Generalkonsul in Toronto, der die Schirmherrschaft über die Reise übernommen hatte, sowie die weit über 100 Zuschauer waren vom Brühler Chor begeistert.
 
Weitere gut besuchte Konzerte fanden in der Kirche St. Marks” in Niagara-on-the-Lake sowie anlässlich des weltweit zweitgrößten Oktoberfestes im Schwabenclub” in Kitchener statt. Für die Brühler Sänger war ein Chor-Workshop in der Highschool von Kitchener der Höhepunkt ihrer Reise. Nach gemeinsamen Einsingübungen tauschten die Eufonisten ihre Dirigentin Christina Kröhne und ihren Pianisten Joachim Jezewski gegen die Chorleiterin und den Pianisten der Eastwood Collegiate Singers” ein. Während Eufonia einen Gospelsong probte, lernten die 12- bis 16-jährigen Schülerinnen und Schüler Schumanns Zigeunerleben”.
 
Für alle Musiker war der Workshop eine große Herausforderung: Die Kanadier hatten vor allem mit der deutschen Aussprache zu kämpfen, während die Eufonisten lernen mussten, sich in ein echtes Gospel-Feeling” fallen zu lassen. Am Abend zeigte sich, dass sich die Arbeit gelohnt hatte. Beide Stücke wurden vom Publikum begeistert angenommen. Wie bei den anderen Konzerten wurde dann im Abendprogramm noch Franz Schuberts Ständchen” von Eufonia mit einer kanadischen Altistin als Gast aufgeführt. Zum Abschluss sangen alle gemeinsam Der Mond ist aufgegangen”, und die Eufonisten wurden wie bei allen Konzerten nicht ohne diverse weitere Zugaben entlassen und mit standing ovations” gefeiert. Wegen der umfangreichen Vorbereitung für die Konzertreise wird es ein neues Eufonia-Programm in Brühl erst in 2006 geben.