Jahrgang 2007
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Der Oratorienchor Brühl hat in Michael Ostrzyga einen neuen Chorleiter, nachdem Ausscheiden von Lothar R. Mayer, der den Chor zuletzt fünf Jahre lang betreute. Michael Ostrzyga, der jüngste der drei Bewerber, konnte eine große Mehrheit für sich gewinnen und leitet seitdem den Chor mit ansteckender Vitalität und Begeisterungsfähigkeit.
 

Mit ihm wird der Chor sich wieder verstärkt der Stadt Brühl und ihrer Kulturlandschaft und der sie umgebenden Region verpflichtet fühlen. Michael Ostrzyga kann eine weit reichende Chorerfahrung vorweisenund ist nicht nur Dirigent, Pianist und Musikpädagoge, sondern hat auch als Komponist bereits eigene Werke zur Aufführung gebracht.
 
Die 76 aktiven Mitglieder des Chores freuen sich über den Neuanfang mit diesem so vielseitig begabten jungen Chorleiter und proben bereits für das Konzert in St. Margareta in Brühl am 24. November die "Messe in D" von Antonin Dvorak unter Einbindung einer Komposition von Leos Janacek, das Vaterunser für Chor, Harfe und Orgel. Der Name des Chores ist natürlich noch immer die Visitenkarte seines Programms: die Pflege der großen oratorischen Werke. Der Chor unter der Leitung von Michael Ostrzyga ist offen für ein breites Spektrum der Chor-Literatur, angefangen von der Zusammenarbeit mit Ensembles, die auf historischen Instrumenten spielen, bis hin zu Aufführungen der Musikliteratur des 20. und 21. Jahrhunderts. Es versteht sich von selbst, dass der Chor auch weiterhin die Tradition von A-cappella-Konzerten fortführen wird.
 
Wer sich für dieses Angebot begeistern lässt und gerne im Oratorienchor mitsingen möchte, kann sich entweder telefonisch informieren unter 02232/45859, unter www.oratorienchor-bruehl.de die Homelpage anschauen.