Jahrgang 2010
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

(tg) Beim Oratorienchor Brühl geht es zurzeit Schlag auf Schlag. Nur wenige Wochen nachdem der Chor den Festakt anlässlich des 725-jährigen Stadtjubiläums im Schloss Augustusburg musikalisch mitgestalten durfte, führt der Chor das Oratorium „Paulus“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy auf. Am 6. Juni findet das Konzert unter der Leitung von Michael Ostrzyga und begleitet von namhaften Solisten und dem Neuen Rheinischen Kammerorchester in der Kirche St. Matthäus in Brühl-Vochem statt.

Wir sind wieder in Brühl angekommen“, freut sich Dr. Rainer Panenka, der Vorsitzende des Oratorienchors, nach zuletzt vielen auswärtigen Terminen. Die Aufführung des „Paulus“ wird ein wahrer Kraftakt. Nicht nur das musikalisch anspruchsvolle Werk gilt es zu meistern, auch die Kosten von rund 16.000 Euro müssen gestemmt werden. Das gelingt dank einige Förderer und dem Erlös aus dem Kartenverkauf. Das Ticket kostet 19 Euro.

Der derzeit rund 55 aktive Sängerinnen und Sänger zählende Oratorienchor ist aus dem Brühler Kulturleben nicht wegzudenken. Regelmäßig konzertiert der Chor in Brühl und nimmt auch an gemeinsamen Veranstaltungen mit anderen Chören teil, so etwa bei der Liedertafel oder dem Adventssingen vor dem Marienhospital. Einmal in der Woche wird sehr intensiv geprobt, drei- oder viermal im Jahr geht der Chor für ein Probenwochenende in Klausur. Erfreulich ist das zunehmende Interesse auch jüngerer Leute am gemeinsamen Singen.

Für das seit Jahren konstant hohe Niveau des Orantorienchores zeichnet der Chorleiter Michael Ostrzyga verantwortlich. Der Kölner Universitätsmusikdirektor arbeitet seit drei Jahren mit dem Brühler Chor zusammen und hat auch bereits das weitere Konzertprogramm bis ins Jahr 2012 geplant. Noch in diesem Jahr gibt es am 27. November in der Kirche St. Margareta das Konzert „Mache dich auf, werde Licht – das Kirchenjahr im Spiegel der Musik“ mit (Weihnachts-) Oratorien von Mendelssohn-Bartholdy, Bach, Saint-Saens und anderen. Weitere Informationen über die Programme gibt es im Internet unter www.oratorienchor-bruehl.de.