Jahrgang 2014
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

„ZOOM Open Air – Die schönsten Nächte des Jahres!”
28 Jahre Open Air Kino in Brühl, damit zählt ZOOM mit zu den Vorreitern der Open Air Kinos in Deutschland. Seit über 20 Jahren hat das ZOOM Open Air mit dem historischen Innenhof des Brühler Rathauses einen festen Standplatz. Jahr für Jahr freuen sich tausende Besucherinnen und Besucher auf die Freiluft-Filmveranstaltungen. In diesem Jahr gibt es in der Zeit vom 7. bis zum 23. August insgesamt neun Filmnächte mit 922 Minuten Film. Wir haben uns mit Hans-Jörg Blondiau vom ZOOM Team unterhalten.

BBB: Herr Blondiau, das ZOOM Open Air hat sich seit Jahrzehnten seinen festen Platz im Brühler Kulturkalender gesichert. Was erwartet die Zuschauer bei der 28. Auflage der Erfolgsgeschichte?
Hans-Jörg Blondiau:
Auch im 28. Jahr vertrauen wir auf die immer weiter perfektionierte und bewährte Art unseres Open Airs. Es wird aber auch einige kleinere Neuerungen geben. So zeigen wir in diesem Jahr jeden Abend einen individuellen Kurzfilm, der auf den folgenden Hauptfilm abgestimmt ist. Es werden einige neue Kurzfilme dabei sein, die noch nie in Brühl gelaufen sind, und auch Klassiker des Kurzfilms wie „Der Hahn ist tot“. 

BBB: Wie sieht das Programm in diesem Jahr aus?
Blondiau:
Wir zeigen an drei verlängerten Wochenenden von jeweils Donnerstag bis Samstag drei Hauptfilme. Es wird in diesem Jahr das aktuellste Programm aller Zeiten geben und mit „Stromberg – Der Film“ und „Fack Ju Göhte“ nur zwei Filme, die schon vorher im ZOOM Kino gelaufen sind. Donnerstags zeigen wir wieder ausgefallenere Filme, die teilweise sogar kommerziell gefloppt sind, aber unserer Meinung nach unbedingt ein größeres Publikum verdient haben. Das Publikum vertraut uns seit Jahren bei unserer Filmauswahl und hat es nicht bereut. Gerade diese außergewöhnlichen Filme sind auch ein wichtiger Bestandteil unseres Programms und gehören zum Open Air. Den Anfang macht in diesem Jahr am 7. August der Oscar-nominierte Film „Nebraska“ von Erfolgsregisseur Alexander Payne. Freitags gibt es ebenfalls besondere Filme und samstags stehen die großen Kassenhits auf dem Programm.

BBB: Es gibt nur drei Hollywood-Produktionen im Programm. Zufall?
Blondiau:
Nein, uns liegt eine interessante Mischung und Vielfalt am Herzen. In diesem Jahr zeigen wir drei amerikanische Filme, zwei deutsche Produktionen, zwei britische, einen französische und einen belgisch-französisch-deutschen Film. Mein ZOOM-Kollege Thorsten Kleinschmidt wird in bewährter Manier zu jedem Film eine kleine Einführung geben. Alle Informationen zum Programm finden sich in einem Flyer und auch auf unserer Webseite im Internet unter www.zoomkino.de.

BBB: Verraten Sie uns das Erfolgsgeheimnis des ZOOM Open Airs?
Blondiau:
In den letzten Jahren hat das Wetter fantastisch mitgespielt. Aber auch alles andere stimmt einfach. Angefangen bei der wunderschönen Location im Rathaus-Innenhof über die Filme bis hin zum Publikum, für deren leibliches Wohl wir ebenfalls sorgen. Das ganze Drumherum passt einfach. Das Open Air blickt in Brühl auf eine lange Tradition zurück. Wir waren mit dem Open Air Kino Vorreiter im Rheinland. In den letzten beiden Jahren haben wir jeweils einen neuen Besucherrekord aufgestellt. Und auch bei schlechtem Wetter lassen uns die Open Air Freunde nicht im Stich, obwohl die Plätze im Innenhof nicht überdacht sind. Die Veranstaltungen finden bei jedem Wetter statt. Wir bitten unsere Besucher, bei Regen im Zuschauerraum keine Regenschirme aufzuspannen und stattdessen regenfeste Kleidung mitzubringen. Das klappt ganz gut und garantiert gute Sicht für alle.

BBB: Da in den vergangenen Jahren viele Filme ausverkauft waren, wollen die Filmfreunde wissen, wie sie sich rechtzeitig ihren Karten sichern können.
Blondiau:
Wie in den letzten Jahren wird es wieder einen Vorverkauf für alle Abende geben. Am Samstag, den 26. Juli, und eine Woche später am Samstag, den 2. August werden wir jeweils von 10 bis 13 Uhr in der Fußgängerzone vor dem Rathaus stehen. Während des Open Airs besteht außerdem die Möglichkeit, täglich an der Abendkasse auch Karten für alle folgenden Filme im Vorverkauf zu erwerben. Die Eintrittspreise betragen 7 Euro und 5 Euro (für Mitglieder des ZOOM Brühler Kinotreff e.V.). Einlass ist ab 20 Uhr. Der Film startet bei ausreichender Dunkelheit. Nach Filmbeginn ist die Kasse nicht mehr besetzt und daher kein Einlass mehr möglich.

Das genaue Programm des 28. ZOOM Open Airs finden Sie auf Seite 10.