Jahrgang 2016
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Der Brühler Weihnachtsmarkt hat zurecht den Ruf, der schönste zwischen Köln und Bonn zu sein. Er zieht nicht nur die Brühler an, sondern auch Gäste aus den kleinen und großen Nachbarorten. Wir wollten wissen, ob die Besucher den Weihnachtsmarkt auch als Ausgangspunkt zum Shoppen im attraktiven Brühler Einzelhandel nutzen.




Andreas Telöken mit Sohn Hendrik:

Ich finde den Weihnchtsmarkt sehr attraktiv und bin am liebsten an der Enzianhütte. Wir schenken uns zu Weihnachten nicht mehr so viel, die Kinder bekommen vielleicht etwas. Ich habe auf dem Weihnachtsmarkt schon Schmuck für meine Frau gekauft. Schön sind die Konzerte im Rahmen des Marktes, wegen ihnen gehen wir auch öfter gezielt in die Stadt. In Brühl ist es am angenehmsten.




Annemarie und Björn Hennes:

Wir kommen aus Bornheim und sehr gerne nach Brühl. Der Weihnachtsmarkt hier ist nicht zu voll, er ist übersichtlich. Wir gucken uns hier mehrmals in der Woche gerne um, essen etwas. In den Geschäften shoppen wir weniger.




Franziska Graefe mit Tochter Iolani:

Ich treffe mich auf dem Weihnachtsmarkt gerne auf einen Glühwein, Iolani fährt gerne Karussell. Ich habe auch schon öfter Geschenke auf dem Markt gekauft, Lebkuchen, Spielsachen aus dem Erzgebirge, Lose bei Terre des Hommes. Ich verbinde den Besuch des Marktes auch generell mit Einkäufen in Brühler Geschäften.




Clauidia Schad:

Ich halte mich gerne auf dem Brühler Weihnachtsmarkt auf. Allerdings hat sich in den letzten Jahren nicht so viel verändert, es sind immer die gleichen Stände. Das Sortiment könnte mal verändert werden. Da würde ich mir mehr Innovation wünschen. Ich treffe mich gerne mit Leuten, trinke einen Glühwein. Die Enzianhütte ist sehr schön. Ich kaufe auf dem Markt auch ein paar Kleinigkeiten. Wir wohnen seit zwölf Jahren in Brühl und versuchen auch, unsere Kaufkraft in Brühl zu lassen, weil Brühl eine lebenswerte Stadt mit tollen Kulturangeboten ist. Freunde beneiden uns.




Hildegard und Norbert Vogt:

Wir genießen den Brühler Weihnachtsmarkt, weil er im Gegensatz zu den Märkten in Köln schön ruhig und nicht so überlaufen ist. Wir kommen oft gezielt aus Porz nach Brühl, aber wir shoppen nicht so viel in der Stadt. Wir bummeln mehr über den Markt und greifen zu, wenn wir etwas Schönes sehen. Im Sommer spazieren wir auch gerne im beschaulichen Schlosspark. Wir gönnen uns diese Ausflüge und sitzen im Café.




Karin Staarmann und Waldi Weigang:

Wir kommen aus Lechenich gerne nach Brühl, ärgern uns aber über die schlechte Verbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Weihnachtsmarkt ist ein Ausflugsziel, sehr schön und gemütlich. Wir bummeln auch gerne durch die Geschäfte, die ja direkt hinter den Buden liegen, und kaufen auch öfter etwas. Das gastronomische Angebot in Brühl ist top. Nach Köln fahren wir gar nicht mehr. In Lechenich gibt es nur einen kleinen Weihnachtsmarkt, der am dritten Advent über drei Tage geht. 

Christine Ommer mit Tochter Caroline:

Ich finde den Brühler Weihnachtsmarkt sehr schön. Früher habe ich den Besuch des Marktes mit einem Stadtbummel und Shoppen verbunden. Wir haben uns auch in einer großen Gruppe in der Enzianhütte getroffen. Seit die Kleine da ist, stehen aber eher das Karussell und leckere Waffeln auf dem Programm. In den Buden kaufe ich auch öfter ein, Lebkuchen, Bonbons. Hier ist alles schön fußläufig erreichbar und überschaubar. Das reicht vollkommen.




Eine Umfrage von
Tobias Gonscherowski (Text)
und Bernhard Münch (Fotos)