Jahrgang 2017
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

40 Mitglieder der Interessengemeinschaft Brühler Künstler zeigen ihre Bild oder Skulptur gewordenen Gedanken zum Thema „Strom“ in einer Ausstellung in der Brühler Rathausgalerie, Uhlstraße 2. Vom 29. Juni bis zum 9. Juli sind die Werke täglich von 11 bis 18.30 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. Die Eröffnung findet statt am Freitag, 30. Juni um 19.30 Uhr.

Die Ausstellung läuft im Rahmen des Kulturfestivals „Brühlersommer“ mit dem Thema „Mit dem Strom der Zeit“. Die 40 Künstlerinnen und Künstler haben sich zu diesem Thema unter Strom gesetzt und zu dem Begriff ihre Ideen gesammelt: Unter, Über, Gegen, Mit, Gleit, Zwischen, Wechsel, Ohne … Strom.

Man darf gespannt sein, in welcher künstlerischen Form sie ihre Assoziationen zum Ausdruck bringen werden – Malerei, Fotografie, Bildhauerei, Installation, Zeichnung. Die Wahl der Mittel ist frei, allerdings steht bei so vielen Ausstellenden in der Rathausgalerie dem Einzelnen nur begrenzter Raum zur Verfügung. Und auch die inhaltliche Komponente lässt sich zu dem Thema weit spannen: von poetisch bis politisch, vom elektrischen Strom über den Wasserstrom zum Menschenstrom.

Die IG Brühler Künstler hat zurzeit 65 Mitglieder. Seit ihrer Gründung 2010 führt sie jährlich im Mai die Tage der Offenen Ateliers durch. Außerdem zeigen die Mitglieder in regelmäßigen Einzel- und Gruppenausstellungen in der Region Beispiele ihrer künstlerischen Tätigkeit. Das Plakatmotiv wurde entworfen und realisiert von Matthias Hentschel. Er ist extra an den Rhein gefahren, um es aufzunehmen, es ist keine Fotomontage. Alle Teilnehmer und weitere Informationen gibt es unter www.ateliers-in-bruehl.de