Jahrgang 2017
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

In seiner ersten Ausstellung nach der Sommerpause präsentiert der Brühler Kunstverein bis zum 30. September in der Alten Schlosserei des Marienhospitals Werke des japanischen Künstlerpaares Nana Hirose und Kazuma Nagatani. Gezeigt wird eine Serie von Objekten des Alltags, die allerdings seltsam verformt erscheinen. Die unter dem Titel „Life is Beautiful” gezeigten „Stillleben“ aus weißem Porzellan wie ein Plastikbecher, eine Fleischwurst, ein Kohlkopf oder eine Coca-Cola-Flasche spiegeln wenn man so will eine veränderte Landschaft unseres alltäglichen Lebens wider.

Nana Hirose wurde 1980 in Osaka (Japan) geboren, Kazuma Nagatani ist zwei Jahre jünger. Beide haben von 1999 bis 2005 an der Kyoto Seika University in Japan Bildende Kunst studiert und von 2008 bis 2014 an der Hochschule für Künste in Bremen ein Studium der Freien Kunst absolviert. Seit 2012 erhielten sie zahlreiche Stipendien u.a. 2015 ein Jahresstipendium der japanischen Pola Art Foundation, durch das sie nach Düsseldorf gezogen sind. Ihre Arbeiten waren bisher in mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen in Japan und Deutschland zu sehen.
Die Finissage mit Künstlergespräch findet  am Samstag, 30. September, 15 Uhr statt. Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind Mittwoch bis Sonntag jeweils von 15 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.