Jahrgang 2017
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Das Kinderhilfswerk „PLAN Deutschland“ veranstaltet gleich zwei Benefizkonzerte. Judith Stapf/Violine und Mark Kantorovic spielen am Samstag, 16. September um 17 Uhr, im Dorothea Tanning Saal des Max Ernst Museums Werke von Mozart, Schubert und Messiaen. Am Sonntag, 1. Oktober um 17 Uhr, gastiert das Unda Maris Quartett im Kapitelsaal im Rathaus Brühl, Uhlstraße 3.

Als Mitglieder des WDR Sinfonieorchesters haben Brigitte Krömmelbein, Pierre-Alain Chamot (Violinen) und Nina Arnold (Viola) schon seit vielen Jahren zusammen in verschiedenen Formationen Kammermusik-Projekte gespielt, so auch mit Andreas Müller, der regelmäßig als freischaffender Cellist im WDR Sinfonieorchester zu Gast ist. Mit ihrem Benefizkonzert mit Werken von Mozart, Dvorak und Tailleferre wollen die Musiker über ihre eigene PLAN-Patenschaft hinaus die internationale Hilfsorganisation unterstützen.

Der Name ihres Ensembles ist von einem alten Orgel-Register entliehen: „Unda maris“ bedeutet wörtlich „Meereswelle“. Dieses Register hat eine sanfte, schwebende Klangfarbe und war im barocken Zeitalter beliebt. Karten für beide Konzerte gibt es im Vorverkauf für 12 Euro oder an der Abendkasse für 14 Euro. Den Vorverkauf übernehmen die  Buchhandlung Brockmann, Uhlstraße 82, Brühl und Manfred Rudolf unter der E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Das gemeinnützige Kinderhilfswerk PLAN ist in 51 Entwicklungsländern tätig und verbessert direkt vor Ort die Lebensbedingungen der Kinder.