Jahrgang 2017
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Brühler Bilderbogen Oktober 2017

Der Gospelchor „LIVING VOICES Brühl” besteht im Herbst diesen Jahres zehn Jahre. Anlässlich dieses Jubiläums findet ein Gospelworkshop am Samstag, den 7. Oktober von 10 bis 18 Uhr im Gemeindezentrum  Jakobuskirche in Brühl-Badorf, Unter Eschen 24, statt.

Unter dem Motto „Now Let Us Sing“ sollen sich die Teilnehmer selbst und die eigene Stimme entdecken und dabei die Freude am Singen (= Gospel) neu erfahren. Die Chorleiterin Ingrid Fraunholz wird neue und alte Gospellieder vorstellen und das alles in einer fröhlichen und lebendigen Chorgemeinschaft. Es sind keine Vorkenntnisse und Notenkenntnisse erforderlich. Es wird ein Kostenbeitrag von 10 Euro erhoben.

Am 20. Oktober, 19 Uhr, gastieren Schmitz/Hebbelmann im Keramikmuseum in Brühl. Der Eintritt frei. Mögliche Spenden gehen an das Kinderhilfswerk PLAN Deutschland. Hanne Engels, nimmt unter 0163/3028787 Reservierungen entgegen. Schmitz/Hebbelmann – das sind die Nachnamen zweier junger und sympathischer Musiker aus Köln.

Das Kleine Theater Brühl liest am 20. Oktober um 19.30 Uhr im margaretas (Heinrich-Fetten-Platz gegenüber der Pfarrkirche St. Margareta) Gedichte, Balladen, poetische Kostbarkeiten und Ratschläge für das Leben von Theodor Fontane, der so vielseitig, amüsant und lebensecht geschrieben hat.

(tg) Fatih Türk wurde 1985 in Brühl geboren. Er wuchs in Brühl-Ost auf und interessierte sich schon früh für einen handwerklichen Beruf. Bei den Stadtwerken Brühl absolvierte er eine Ausbildung zum Energieanlagen-Elektroniker. Parallel dazu besuchte er die Abendschule und erlangte erst seine Fachhochschulreife und später seinen Elektromeister.

Im Jahr 2010 wechselte er zu den Stadtwerken Pulheim, er bestand zusätzliche Prüfungen zum technischen Betriebswirt und Elektroingenieur. Inzwischen arbeitet er als Projektmanager bei der RheinEnergie. „Ich habe elf Jahre lang die Abendschule besucht und möchte andere motivieren, auch den zweiten Bildungsweg zu nutzen”, sagt Fatih Türk.