Jahrgang 2018
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Der Brühler Kunstverein startet sein Veranstaltungsjahr mit der Eröffnung der Ausstellung „Rules“ am 4. März. Die Künstlerin Kathrin Rabenort wird in der Alten Schlosserei am Marienhospital eine Installation präsentieren, die durch Objekte und Zeichnungen ergänzt wird. Kathrin Rabenort nutzt Kleidung und Stoffe als ihr künstlerisches Material. Aus ihm entwickelt sie Objekte, Skulpturen und Installationen, die den menschlichen Körper in seiner gesellschaftlich-soziologischen Umgebung referieren. Das Spannungsverhältnis Körper und Bekleidung begleitet ihre Kunst.

Die zweite, von einer unabhängigen Jury ausgewählte Künstlerin ist Tessa Knapp, die im Rahmen einer audiovisuellen Installation den Raum sozusagen in neues Licht hüllen wird. „Hereness into Nowness“ ist zu sehen ab 29. April.  Am 27. Mai ist wieder die griffelkunst aus Hamburg zu Gast. Unter der Leitung der BKV-Mitglieder Ingrid Hörstrup und Renate Schäfer-Jökel werden fotografische und grafische Werke verschiedener Künstler präsentiert. Vom 15. bis 17. Juni hat der Verein eine ganz besondere Sonderausstellung geplant. Unter dem Motto „Jetzt oder nie“ sind Schüler aus Brühler Schulen ab der Jahrgangsstufe 11 aufgerufen, Kunstwerke zu schaffen. Diese werden in der Alten Schlosserei präsentiert, und es wird eine Jurierung mit Preisverleihung stattfinden.  Darüber hinaus wird im Frühjahr auch eine Exkursion zum Lehmbruck-Museum in Duisburg durchgeführt, zu der sich auch Nicht-Mitglieder anmelden können. Anlass ist die Präsentation der Werke der Lehmbruckpreisträgerin 2017 Rebecca Horn unter dem Titel „Hauchkörper als Lebenszyklus“.