Jahrgang 2018
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Mit guten Vorsätzen, kreativen Ideen und geringfügigen Verschiebungen in der Zusammensetzung des Vereinsvorstands geht das Kleine Theater Brühl nach seiner jährlichen Mitgliederversammlung in das neue Jahr. Die Leitung des Amateurtheaters haben nach wie vor Marco Reinhardt, Andreas Schlenger, Monika Nicolaij und Angelika Vogts inne. Marco Reinhardt übernimmt in Zukunft die Aufgaben des ersten, Andreas Schlenger die des zweiten Vorsitzenden.

Nachdem in den vergangenen 12 Monaten der Schwerpunkt der Vereinsarbeit auf der internen Aus- und Weiterbildung lag, sollen in 2018 vermehrt Anstrengungen unternommen werden, um neue Mitglieder für das Kleine Theater zu gewinnen.

So wird es neben der Inszenierung eines abendfüllenden Bühnenstücks in Zukunft regelmäßige literarische Lesungen geben, sowie Grundlagen- und Improvisationsworkshops, die auch Nicht-Mitgliedern offen stehen sollen. Am Wochenende 17./18. Februar gibt es Mitmachproben zur Vorbereitung eines Bühnenprogramms, das dem Brühler Publikum im März vorgestellt wird: Unter dem Programmtitel „Was für ein Theater” lässt das KTB seine Zuschauer auf der Grundlage zweier Minidramen aus den Federn von Heiner Müller und Franz Mon auf unterhaltsame Weise an der Erarbeitung einer Inszenierung von der Textauswahl bis zur Aufführung teilnehmen. Weitere Informationen gibt es auf der Facebook-Seite des KTB, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0177/ 9561006.