Jahrgang 2018
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Jeder Krieg ist auch ein Krieg gegen Frauen, Massenvergewaltigung gilt als strategische Kriegswaffe. Die in Brühl lebende Gynäkologin Monika Hauser kämpft seit gut 20 Jahren mit der von ihr gegründeten Hilfsorganisation „medica mondiale” lokal und international für die traumatisierten Opfer sexueller Gewalt in Kriegs- und Krisengebieten.
Der Film begleitet Monika Hauser, erzählt ihren Werdegang, ihre Motivation und deckt Hintergründe und Strukturen auf, die Gewalt gegen Frauen überhaupt erst ermöglichen. Dabei begegnen wir Frauen, für die der Kampf gegen sexualisierte Gewalt eine Lebensaufgabe darstellt.

Für ihre Initiative und ihr Engagement nahm Monika Hauser zahlreiche Auszeichnungen entgegen, unter anderem den als Alternativer Nobelpreis bekannten Right Livelihood Award 2008.

Am Freitag, den 11. Mai zeigt das Brühler ZOOM?Kino den Film um 20 Uhr. Die Kinomacher freuen sich, dass Monika Hauser sich bereit erklärt hat, im Anschluss an den Film für ein Gespräch zur Verfügung zu stehen und Fragen zu beantworten.
Für diese Sonderveranstaltung verkauft das ZOOM?Kino im Vorverkauf Karten zum Preis von 10 Euro, die ab Freitag, 13. April im Kino erhältlich sind. „Unseren Anteil an den Einnahmen des Abends spenden wir an die Hilfsorganisation medica mondiale”, kündigt ZOOM-Vorstand Monika Bremen an.