Jahrgang 2018
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Die Münchener Künstlerin Lina Augustin erhält das diesjährige Max Ernst-Stipendium der Stadt Brühl. Kürzlich erhielt  sie die Urkunde im Dorothea Tanning Saal des Max Ernst Museums Brühl aus den Händen von Bürgermeister Dieter Freytag. Lina Augustin ist die 48. Preisträgerin des zu Ehren des Surrealisten und Dadaisten Max Ernst 1971 ins Leben gerufenen Kunstpreises. Im Rahmen der Preisverleihung wurde zudem die Ausstellung mit Gemälden und Gedichten Lina Augustins eröffnet, die bis zum 29. April zu sehen ist.

Lina Augustin studiert seit 2015 Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Markus Oehlen. Das in der Ausstellung gezeigte Gemälde „Tauben vor meinen Augen“ wird durch die Stadt Brühl angekauft und in der „Sammlung Junge Kunst“ im Rathaus der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.